p1
Jahresrückblick 2015

GTEV “Edelweiß” Hammerau-Ainring, Ainring, Berchtesgadener Land, Bayern

Jahresrückblick beim GTEV „Edelweiß“ Hammerau – Ainring

Viele Aktivitäten der einzelnen Gruppen
Am 06.03. fand die 93. Jahreshauptversammlung des GTEV „Edelweiß“ Hammerau-Ainring im Gasthaus Auwirt in Hammerau statt.
1. Vorstand Peter Edfelder begrüßte zu Beginn der Versammlung alle anwesenden Mitglieder, ganz besonders das Ehrenmitglied Marga Manthey, Herrn Pfarrer Wernher Bien, 2. Bürgermeister Gerhard Kern sowie den Vorstand des Musikvereins Ainring Christian Stehböck. Im Anschluss wurde den verstorbenen Vereinsmitgliedern gedacht, insbesondere den im letzten Jahr verstorbenen Stefan Götzinger, Franz Kriechbaumer, Elisabeth Reichenberger und Christine Arlt. Danach folgte die Verlesung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung.
Nächster Tagesordnungspunkt war der Bericht des Vorstands über das Kalenderjahr 2014. Wie jedes Jahr hat sich Verein an den kirchlichen Festen wie Fronleichnam, Erntedank und dem Volkstrauertag beteiligt. Peter Edfelder betonte, dass der Verein auch weiterhin am Erntedankfest teilnehmen wird, egal ob es am Ulrichshögl oder in Ainring stattfindet. Hintergrund waren Gerüchte, die Trachtler hätten die Verlegung nach Ainring gefordert. Pfarrer Wernher Bien ergänzte zu dem Punkt, dass die Entscheidung aus anderen Gründen gefallen ist. Weiter erwähnte der Vorsitzende die 11 Mitglieder, denen zu runden Geburtstagen gratuliert werden konnte, unter anderem Ehrenmitglied Marga Manthey. An der kirchlichen Trauung und der anschließenden Hochzeitsfeier der ehemaligen Vortänzerin und Jugendleiterin Gisela Butzhammer mit Franz Hofmann durfte der Verein teilnehmen. Das Ainringer Dorffest musste witterungsbedingt ausfallen, beim Auer Kirtag mit dem Gottesdienst in Bicheln haben sich aber alle Gruppen des Vereins stark präsentiert. Die Trachtler waren auch bei den Veranstaltungen des Gauverbands, unter anderem der Wallfahrt nach Maria Eck und dem Gaufest in Rupholding, zu dem die Musikkapelle Ainring mitgenommen wurde, vertreten. Zur neuen Gauchronik des Gauverbands I, die im Herbst erschienen ist, wurde ein vierseitiger Beitrag verfasst. Im Rahmen der Gaufrühjahrsversammlung war Peter Edfelder vom Gauvorstand für 25 Jahre als 1. Vorstand in seinem Verein geehrt worden. Beim Gründungsfest der Saalachtaler Freilassing hat sich der Verein mit vielen Mitgliedern präsentiert. Beim Watten des Gebiets Rupertiwinkel hatten Franz Dusch und Fritz Schaider zum dritten Mal den Sieg erspielt, wodurch die Wanderscheibe in den Besitz der Hammerau-Ainringer Trachtler überging. Der Ehrenabend für den ehemaligen Gebietsvertreter Herbert Galler und Schriftführer Werner Gromes war ein weiterer Termin, an dem teilgenommen wurde. Der Jahrtag mit Frühjahrsversammlung, bei dem wieder viele Mitglieder für langjährige Vereinstreue geehrt worden waren, war sehr gut besucht. Für die Mitglieder wurden außerdem zwei Stammtischabende organisiert. Am Ende seines Berichts, der noch weitere Termine und Veranstaltungen beinhaltete, dankte Peter Edfelder dem Vereinsauschuss, den Gruppen und deren Leitern, der Gemeinde Ainring, der Musikkapelle Ainring, der Wirtin des Auwirts sowie den vielen einzelnen Mitgliedern für die Teilnahme an den Veranstaltungen im vergangenen Jahr.
Kassierin Traudi Dusch berichtete anschließend über die Finanzen des Vereins. Nach dem Bericht stellte Franz Hasenöhrl, der zusammen mit Karin Utzmeier die Kasse geprüft hatte, eine vorbildliche Kassenführung fest. Auf seinen Vorschlag beschloss die Versammlung einstimmig die Entlastung der Vorstandschaft.
In den Berichten der Kinder-, Jugend- und Aktivengruppe wurde von den Gruppenleitern über die einzelnen Aktivitäten und Platzierungen bei den Preisplatteln informiert. Zudem wurden auch Ausflüge organisiert. Die Kinder- und Jugendgruppen gestalteten wieder eine Kindermaiandacht beim Bliem-Anwesen am Ulrichshögl. Zu den alljährlichen Terminen hat die Kindergruppe einen Abend im Fortbildungsinstitut der Polizei anlässlich einer wohltätigen Veranstaltung gestaltet. Die Schulkinder tanzten zusammen mit den Kindern der anderen Trachtenvereine der Gemeinde beim Sommerfest der Grundschule. Beim Peracher Dorffest trat erstmals die Jugendgruppe auf. Die Aktive Gruppe trat mit der Musikkapelle Ainring beim Oktoberfest in Wien auf, gestaltete einen Abend bei einer Veranstaltung in Osttirol und bot beim Gaufest sowie beim Trachtenfest in Freilassing je einen Ehrentanz dar. Neben den kirchlichen und weltlichen Festen sowie einem Ausflug war der Auer Kirtag Höhepunkt im Jahresrückblick der Spenzerfrauen, über die Vertreterin Martina Wimmer berichtete.
Bei den Grußworten machte Pfarrer Wernher Bien deutlich, dass er sich immer sehr über die Trachtler bei den Gottesdiensten freut. Höhepunkt ist für ihn die Kindermaiandacht der Trachtenkinder. Gerhard Kern sicherte als 2. Bürgermeister zu, dass der Verein weiterhin von der Gemeinde unterstützt werden wird und er bedankte sich für die geleistete Vereinsarbeit. Christian Stehböck erwähnte die gute Zusammenarbeit zwischen Trachtenverein und der Musikkapelle Ainring.
Nach den Grußworten kamen im Tagesordnungspunkt Wünsche und Anträge noch einige Termine und Ankündigungen zur Sprache.

Foto: Vorstand Peter Edfelder während der Versammlung beim Auwirt.
 

IMG_8483