p1
Zeltaufbau

GTEV “Edelweiß” Hammerau-Ainring, Ainring, Berchtesgadener Land, Bayern

Extreme Arbeit des Zeltaufbaus bei Hitzestau

Es war am vergangenen Wochenende aufgrund der subtropischen Temperaturen eine unglaublich schweißtreibende Arbeit des Festzelt-Aufbaues für fassende 2000 Besucher und einigen Nebenzelten anlässlich der am kommenden Mittwoch beginnenden 90-Jahres-Jubiläumsfeier des GTEV „Edelweiß“ Hammerau-Ainring. Dem Hitzestau trotzte man mit hervorragendem Gemeinschaftsgeist, dem gekonnten Mix handwerklicher Fähigkeiten, enormem Einsatzwillen und organisatorischem Talent. Bereits am ersten Einsatztag stand das riesige Zelt (Bild links), tags drauf wurde der Boden verlegt, die handgefertigte Bartheke für das „coole Eck“ und das Podium für die Musikkapellen errichtet, dabei gleich die vor über vier Jahrzehnten von Hans Auer gemalte Ortsansicht von Ainring als imposantes Bühnenbildnis in riesiger Größe angebracht. Frauen und Dirndln fertigten derweil 6000 Festzeichen aus Birkenholz um diese Stück für Stück durchzubohren, mit Aufschrift zu stempeln und an blauweißen Schnur aufzufädeln.

 

A1053722

P1010076

P1010077

P1010078

P1010080